Kaffeenachmittag mit Neujahrskonzert

von Sabine Brunthaler, Doris Ecker und Karl Gratzer

 

Ein neues Jahr liegt vor uns, mit all seinen Herausforderungen, seinen Sorgen und auch seinen Freuden. Wir können nicht alles so steuern wie wir es gerne möchten. Aber wir können die schönen Erlebnisse annehmen, genießen, uns daran freuen und unsere Freude teilen.

Viel Freude und Schwung haben uns Sabine Brunthaler und Karl Gratzer beim letzten Neujahrskonzert gebracht. Deshalb freuen uns sehr, dass wir sie zum Jahresbeginn wieder begrüßen dürfen. Und wir freuen uns, wenn SIE auch dabei sind!

 

Termin: Donnerstag, 10. Jänner 2019 um 14 Uhr

 

Kripperlroas nach 

Geboltskirchen

 

Unsre heurige Kripperlroas führt uns nach Geboltskirchen. 

Dort besuchen wir die OÖ. Landeskrippenbauschule, die der Verein der Krippenfreunde Geboltskirchen führt. Jährlich bauen hier 50 Krippenbauer mit Unterstützung von erfahrenen Krippenbaumeistern ihre Kunstwerke.  

Übrigens hat der Leiter der OÖ Landeskrippenschule,  Konsulent Wolfgang Seiringer, gemeinsam mit  Gottfried Steinmaurer auch die Kirchenkrippe der Pfarre Rutzenmoos neu gebaut.

Weiter führt uns der Weg zur Krippe der Pfarrkirche Geboltskirchen, die dem Hl. Nikolaus geweiht ist. Danach dürfen wir uns auf einen Besuch im Ölerhaus freuen, wo wir den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen.

 

Termin: Freitag, 1. Februar

Abfahrt: 13.30 Uhr

Rückkehr: etwa 18 Uhr

 

Anmeldung bis Freitag, 25. Jänner 

Kosten: 15 Euro (Bus und Führung)

 

 

 

 

Märchenkaffee 

mit Geschichtenerzählerin Ingrid Fellner

 

Was früher selbstverständlich war, ist in unserer technisierten Zeit vielfach verloren gegangen: das Geschichten-Erzählen. Dabei steckt in den alten Märchen und Geschichten eine geheimnisvolle, heilende und kreative Kraft.

Aber wer erzählt heute noch Geschichten?

Ingrid Fellner liebt die alte Tradition des Geschichten-Erzählens. Wer sie einmal erlebt hat, vergisst das nicht mehr. Sie nimmt die Zuhörer mit hinein in die Geschichte, so lebendig und zauberhaft kann sie erzählen. 

Weil wir bei ihren letzten Besuchen so begeistert waren, haben wir sie auch heuer wieder eingeladen und freuen uns darauf, nach Stärkung mit Kaffee und Kuchen ihren Geschichten zu lauschen.                             

 

Termin:  Dienstag (!), 5. Februar, 14 Uhr 

 

 

 

 

Kaffeenachmittag am Faschingsmontag

Musikalische Gestaltung:   Hans Graiger und Hubert Schimek

 

Fasching feiern ist keine Frage des Alters. Nach der dunklen Winterzeit geben wir der Lebensfreude eine Gelegenheit sich in uns auszubreiten, wollen  wir

gemeinsam lustig sein, wieder einmal das Tanzbein schwingen (oder den Tänzerinnen und Tänzern dabei zuschauen). 

Das erfrischt Geist und Herz. Diese Freude wollen wir miteinander teilen.

Selbstverständlich verwöhnen wir euch wieder mit köstlichen  Faschingskrapfen und werden lustige Spiele für euch vorbereiten.

Termin: Montag, 4. März um 14 Uhr

 

 

 

 

Kaffeenachmittag

mit Fotoschau von Erich Eitzinger

 

"Am 17.09.2018 flogen wir mit einer Gruppe nach Ulaanbaatar in die Mongolei. Nach zweitägiger Besichtigung der mongolischen Hauptstadt fuhren wir durch eine fast menschenleere Steppe zum Nationalpark Gorchi Terelj. Bei herrlichem Wetter bezogen wir unser Jurtencamp auf 1600 m Höhe. Heftige Schneestürme trübten ein wenig die Wanderungen in die Berge zu einem buddhistischen Kloster und der monumentalen Reiterstatue des Chinggis Khan. 

Am 5. Tag war es dann so weit: die legendäre transsibirische Eisenbahn brachte uns hinaus in eine unglaublich abwechslungsreiche Natur. Wir kamen nach Irkutsk, der Hauptstadt Ostsibiriens, und fuhren auf der Transbaikal-Trasse, die durch 39 Tunnels und direkt am Ufer des Baikalsees entlangführt. Im längsten Abschnitt mit zwei Nächten im Liegewagen reisten wir von Irkutsk durch die sibirische Taiga bis nach Novosibirsk, der Hauptstadt Westsibiriens. Die letzte Etappe führte uns zur Hauptstadt des Urals nach Jekaterinburg. Nach ca. 4500 km auf der transsibirischen Eisenbahn und einem letzten Schluck Wodka, dem Nationalgetränk Russlands, flogen wir früh morgens wieder über Moskau zurück nach Hause.“

 

Termin: Donnerstag, 4. April um 14 Uhr

 

 

 

Kaffeenachmittag

Musikal. Gestaltung: D‘Mooser Dirndln

und Hansi Bichler mit seinen Freunden 

 

Der Juni ist ein Monat voller Erwartung: wir geniessen die längsten Tage des Jahres, freuen uns auf die ersten Äpfel, viele Kräuter sind jetzt erntereif und das Getreide steht schon saftig grün auf den Feldern.

In dieser wunderbaren Zeit erwarten wir bei unserem Kaffee-nachmittag eine ganz besondere musikalische Kombination: die junge Klarinettengruppe „D‘Mooser Dirndln“ und Bichler Hansi und seine Freunde mit ihren schönen alten Volksliedern. 

 

Termin: Donnerstag, 13. Juni um 14 Uhr